Bäume und Sträucher angekommen

Sträucher und Bäume angekommen
VON ERDI · OKTOBER 17, 2020

Die Bäume und Sträucher sind angekommen und warten nun auf die Fleißigen Hände, die sie auf Ihren vorgesehenen Platz pflanzen.


Hundsrose – Rosa canina,

Heckenkirsche – Lonicera xylosteum,

Schlehe – Prunus spinosa,

Hartriegel – Cornus sanguinea und

Winterlinde – Tilia cordata

Ab 8:00 Uhr werden letzte Vorbereitungen auf den Areal getroffen. Wer es nicht erwarten kann, darf gern ab 8:00 Uhr schon kommen.

Überarbeitetest Hygienekonzept für den 17.10.2020

Überarbeitetest Hygienekonzept für den 17.10.2020

Hygienekonzept 17.10.2020

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und dem starken anstieg der Infektionszahlen mussten wir das Hygienekonzept anpassen.
Die Maßnahmen sind nach der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung notwendig, weil im Gebiet des Landkreises Görlitz innerhalb der vergangenen sieben Tage die Zahl der Neuinfektionen auf mehr als 35, bezogen auf 100.000 Einwohner (7-Tage-Inzidenz), gestiegen ist.

Landebahn für Wildbienen – Bienenwald Weißwasser

Gültig für die zu bepflanzende Fläche und Maskottchen Erdis Infostand.

 

Nur Personen ohne COVID-19-Verdacht dürfen an der Pflanzaktion teilnehmen.

Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten.

Wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dringend empfohlen.

Alle Teilnehmer haben sich in die Ausliegende Gäste- und Besucherregistrierungliste einzutragen.

Die Nutzung der Corona-Warn-App wird dringend empfohlen.

Die Hinweisschilder und Anordnungen des Veranstalters sind zu beachten.

Wir haben das Areal das bepflanzt werden soll, in Flächen von etwa 100 m² aufgeteilt. Bitte achtet darauf das sich nicht mehr als maximal 10 Personen je Fläche gleichzeitig darin aufhalten.

Desinfektionsmittel für die Hände steht zur Verfügung und sollte vor und nach der Nutzung der Arbeitsmaterialien genutzt werden.

Benutztes Werkzeug ist vor Weitergabe am Info-stand abzugeben und zu Desinfizieren.

Fotos mit dem Maskottchen sind möglich, allerdings nur ohne Körperkontakt.

Keine Selbstbedienung am Infostand.  Der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ist einzuhalten.

Verantwortliche Person für die Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen für die Pflanzaktion ist Herr Ralf Lange, Schillerstr. 34, 02943 Weißwasser. Herr Lange ist am 17.10.2020 vor Ort und Telefonisch unter 01520 9840891 während der Pflanzaktion erreichbar.

Hygienekonzept Pflanzaktion 17.10.2020

Hygienekonzept Pflanzaktion 17.10.2020

Hygienekonzept 17.10.2020

Landebahn für Wildbienen – Bienenwald Weißwasser

 

Nur Personen ohne COVID-19-Verdacht dürfen an der Pflanzaktion teilnehmen.

Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten.

Wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dringend empfohlen.

Wir bitten alle Teilnehmer sich in die Ausliegende Gäste- und Besucherregistrierungliste einzutragen.

Die Nutzung der Corona-Warn-App wird dringend empfohlen.

Die Hinweisschilder sind zu beachten.

Wir haben das Areal das bepflanzt werden soll, in Flächen von etwa 100 m² aufgeteilt. Bitte achtet darauf das sich nicht mehr als maximal 10 Personen je Fläche gleichzeitig darin aufhalten.

Desinfektionsmittel für die Hände steht zur Verfügung und sollte vor und nach der Nutzung der Arbeitsmaterialien genutzt werden.

Verantwortliche Person für die Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzanforderungen für die Pflanzaktion ist Herr Ralf Lange. Herr Lange ist am 17.10.2020 vor Ort und Telefonisch unter 01520 9840891 während der Pflanzaktion erreichbar.

Umweltminister besucht Pflanzaktion

Minister besucht Pflanzaktion

Auf Einladung von Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, kommt am 17.10.2020 der stellvertretende Ministerpräsident und sächsische Minister für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft Wolfram Günther (B90/Grüne) nach Weißwasser, um bei der Eröffnungspflanzung des Bienenwaldes  teilzunehmen.

„Wir freuen uns, dass der Staatsminister der Einladung vom Oberbürgermeister folgt und hoffen auf einen regen Austausch“, so Maskottchen ERDI. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Kiefernweg / Ecke Brentanoweg.

Landebahn für Wildbienen

Landebahn für Wildbienen

Landebahn für Wildbienen – Bienenwald Weißwasser

Im Februar 2020 besuchte Maskottchen ERDI (Lukas Czaja) den Bienenwald am LGKS in Liebstadt. Schon auf der Rückfahrt stand der Entschluss des zu diesem Zeitpunkt 12 Jährigen fest, so einen Bienenwald brauchen wir auch in Weißwasser. Lukas hatte Mitte 2019 die Privatinitiative 10.000 Bäume für die Lausitz ins Leben gerufen und pflanzt seit Herbst 2019 als Maskottchen ERDI, Bäume im Gebiet der Lausitz. Das Bienenwald-Projekt ist das bislang größte Vorhaben das der jetzt 13 jährige umsetzt. Lukas möchte ein Zeichen setzen, Natur- und Artenschutz voranbringen und eine themabezogene praxisorientierte Umweltbildung mit dem Projekt ermöglichen.

Interview mit Oberbürgermeister am Bienenwald

Interview mit  dem Oberbürgermeister von Weißwasser Torsten Pötzsch am Bienenwald

Was für ein Aufregender Tag, Maskottchen ERDI wurde heute von Oberbürgermeister Torsten Pötzsch Interviewt und das vor laufender Kamera. So viel wollte er dem OB erzählen aber die Aufregung war so groß das er doch einiges vergessen hatte. Aber zum Glück gibt es ja hier noch die Webseite.  Zunächst aber erst einmal zum heutigen Interview.

OB vor Ort

Regelmäßig trifft Oberbürgermeister Torsten Pötzsch, Unternehmer und Bürger der Stadt Weißwasser um Interessante Dinge die sich in der Stadt bewegen in die Öffentlichkeit zubringen. Heute gab es ein Treffen mit Lukas Czaja der in der Rolle von Maskottchen ERDI in der Lausitz 10.000 Bäume pflanzen wird.

Der OB hatte einige Fragen an ERDI, unter anderen was genau für die Fläche am Kiefernweg geplant ist, wie man auf eine solche Idee kommt und wo ERDI noch Unterstützung braucht.

Das Interview wird ab morgen auf Radio WSW gesendet.

ERDI am Bienenwald-Areal in Weißwasser

ERDI am Bienenwald-Areal in Weißwasser

Planung fast abgeschlossen

Die Planung für den Bienenwald in Weißwasser ist jetzt fast abgeschlossen und auch das Hygiene-Konzept ist bereits fertig. Maskottchen ERDI war heute noch einmal vor Ort und hat sich noch einmal ein genaues Bild vom Areal gemacht. Am Pflanz-plan muss noch ein klein bisschen was geändert werden, die Ratschläge vom Entomologen der sich das Areal und die Umgebung angesehen hat werden noch mit berücksichtigt und eingearbeitet.

Bienenwald in Weißwasser wird was besonderes

So sehr viel möchte ERDI heute aber auch noch nicht erzählen. Nur soviel, das der Bienenwald etwas ganz besonderes wird und er sich jetzt schon riesig darauf freut die „kleinen und großen Helfer“ am 17.10.2020 bei der Pflanzaktion am Kiefernweg / Ecke Brentanoweg in Weißwasser zu begrüßen. Am Mittwoch gibt es ein Gespräch mit einem Vertreter der Stadtverwaltung und am 17. September ist ein Treffen mit OB Thorsten Pötzsch geplant. Ab den 18. September gibt es dann auch mehr Info´s zum geplanten Bienenwald in Weißwasser.

Planung Bienenwald Weißwasser

Planung Bienenwald Weißwasser

Wir sind derzeit dabei den Pflanz-Plan und das Hygiene-Konzept für den Bienenwald in Weißwasser zu erstellen.

Aufgrund der Aktuellen Lage verursacht durch das Coronavirus ist das gar nicht so einfach. Für Maskottchen ERDI zählt auf jeden Fall Sicherheit hat oberste Priorität.  Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden wir die Teilnehmerzahl begrenzen müssen. Wir bitten deshalb darum, alle die gern dabei sein möchten sich Rechtzeitig anzumelden.

Maskottchen Erdi zu besuch beim Landgut Kemper & Schlomski in Liebstadt

Maskottchen Erdi zu besuch beim Landgut Kemper & Schlomski in Liebstadt

Das Landgut Kemper & Schlomski
Nachhaltigkeit und Qualität im Einklang mit der Natur
Das Landgut Kemper & Schlomski (LGKS) liegt am Rande der Sächsischen Schweiz in unmittelbarer Nähe zu Dresden. Der denkmalgeschützte Dreiseitenhof ist umgeben von artenreichen Bergwiesen und weitläufigen Feldern.

Seit 2004 wird die Gesamtfläche von mittlerweile 110 ha, davon 65 ha Wald, nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet. Zur Sicherung der biologischen Vielfalt der Kulturlandschaft wurde ein Biotopverbund von Teichlandschaften, Waldhabitaten und Streuobstwiesen angelegt.

Die Zucht von Rheinisch gezogenen Dressurpferden bewährter deutscher Vererber sowie die Fjordpferdezucht mit Nachkommen der besten Mutterstämme Deutschlands ist ein fester Bestandteil des Landgutes Kemper & Schlomski.

Maskottchen Erdi zu besuch beim Landgut Kemper & Schlomski in Liebstadt 

Bei Recherchen zum Thema „Insektenfreundliche Aufforstung“  entdeckte Maskottchen ERDI im Internet den 1. Bienenwald in Sachsen. Auf den Internet-Seiten vom LGKS fand ERDI eine Menge Information und war so begeistert das er sich das ganze auch vor Ort einmal ansehen wollte.

Schnell wurde am Telefon ein Termin ausgemacht und am 18.02.2020 war es dann soweit, ERDI machte sich auf den Weg von Weißwasser nach Liebstadt.

Zunächst machte Maskottchen ERDI sich ein Bild von den Streuobstwiesen und konnte hier schon einiges interessantes und nützliches erfahren was Ihm bei seinen geplanten Pflanz-Aktionen  sicherlich weiterhilft. Nach kurze Pause und einer Tasse Tee ging es dann weiter zum Bienenwald.

Erster Bienenwald in Sachsen

Der Bienenwald wurde im Frühjahr 2019 auf einer ehemaligen Fichtenfläche begründet. Sie zeichnet sich durch eine große Hangneigung und starke Besonnung aus. Angrenzend befinden sich weitere Fichtenbestände, die im Falle von zu erwartendem Borkenkäferbefall ebenfalls geräumt werden. So ist eine schrittweise Erweiterung des Bienenwaldareals angedacht.

Maskottchen ERDI war fasziniert und konnte auch hier einiges an Tipps, die Ihm helfen eigene Projekte umzusetzen mitnehmen.

Zur großen Freude von Maskottchen ERDI gab es zum Abschluss noch eine große Überraschung. Frau Kemper vom LGKS   überreichte Ihm ein paar Präsente und eine Taschengeld-Spende in höhe von 100 Euro.

An dieser Stelle hier noch einmal vielen Dank für den schönen und sehr informativen Tag beim Landgut Kemper und Slomski.

Wer mehr über den Ersten Bienenwald in Sachsen und das Landgut erfahren möchte sollte sich auf jeden Fall die Internetseiten von Kemper und Slomski in Liebstadt ansehen.

Weihnachtsbaum-Pflanzaktion in Hoyerswerda

Weihnachtsbaum-Pflanzaktion in Hoyerswerda

25 Bäumchen haben eine neue Heimat gefunden.

Tolle Aktion von Dagmar Steuer und „Eine Stadt pflanzt“ in Hoyerswerda.

Wer im letztem Jahr einen Weihnachtsbaum im Topf gekauft hatte, konnte diesen am Samstag den 11.01.20 ab 11 Uhr auf der Bürger-Wiese von Dagmar Steuer einpflanzen.
Für alle Helfer und Pflanzer gab es Glühwein.

Etwa 30 Besucher bei der Planzparty ,Maskottchen Erdi war aus Weißwasser angereist und hatte 20 kleine „Weihnachtsbäumchen“ im Gepäck. Die Zuckerhutfichten (Picea glauca Cornica) haben nun eine neue Heimat in Hoyerswerda gefunden. Insgesamt wurden 25 Nadelbäume gepflanzt.