Maskottchen Erdi zu besuch beim Landgut Kemper & Schlomski in Liebstadt

Das Landgut Kemper & Schlomski
Nachhaltigkeit und Qualität im Einklang mit der Natur
Das Landgut Kemper & Schlomski (LGKS) liegt am Rande der Sächsischen Schweiz in unmittelbarer Nähe zu Dresden. Der denkmalgeschützte Dreiseitenhof ist umgeben von artenreichen Bergwiesen und weitläufigen Feldern.

Seit 2004 wird die Gesamtfläche von mittlerweile 110 ha, davon 65 ha Wald, nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet. Zur Sicherung der biologischen Vielfalt der Kulturlandschaft wurde ein Biotopverbund von Teichlandschaften, Waldhabitaten und Streuobstwiesen angelegt.

Die Zucht von Rheinisch gezogenen Dressurpferden bewährter deutscher Vererber sowie die Fjordpferdezucht mit Nachkommen der besten Mutterstämme Deutschlands ist ein fester Bestandteil des Landgutes Kemper & Schlomski.

Maskottchen Erdi zu besuch beim Landgut Kemper & Schlomski in Liebstadt 

Bei Recherchen zum Thema „Insektenfreundliche Aufforstung“  entdeckte Maskottchen ERDI im Internet den 1. Bienenwald in Sachsen. Auf den Internet-Seiten vom LGKS fand ERDI eine Menge Information und war so begeistert das er sich das ganze auch vor Ort einmal ansehen wollte.

Schnell wurde am Telefon ein Termin ausgemacht und am 18.02.2020 war es dann soweit, ERDI machte sich auf den Weg von Weißwasser nach Liebstadt.

Zunächst machte Maskottchen ERDI sich ein Bild von den Streuobstwiesen und konnte hier schon einiges interessantes und nützliches erfahren was Ihm bei seinen geplanten Pflanz-Aktionen  sicherlich weiterhilft. Nach kurze Pause und einer Tasse Tee ging es dann weiter zum Bienenwald.

Erster Bienenwald in Sachsen

Der Bienenwald wurde im Frühjahr 2019 auf einer ehemaligen Fichtenfläche begründet. Sie zeichnet sich durch eine große Hangneigung und starke Besonnung aus. Angrenzend befinden sich weitere Fichtenbestände, die im Falle von zu erwartendem Borkenkäferbefall ebenfalls geräumt werden. So ist eine schrittweise Erweiterung des Bienenwaldareals angedacht.

Maskottchen ERDI war fasziniert und konnte auch hier einiges an Tipps, die Ihm helfen eigene Projekte umzusetzen mitnehmen.

Zur großen Freude von Maskottchen ERDI gab es zum Abschluss noch eine große Überraschung. Frau Kemper vom LGKS   überreichte Ihm ein paar Präsente und eine Taschengeld-Spende in höhe von 100 Euro.

An dieser Stelle hier noch einmal vielen Dank für den schönen und sehr informativen Tag beim Landgut Kemper und Slomski.

Wer mehr über den Ersten Bienenwald in Sachsen und das Landgut erfahren möchte sollte sich auf jeden Fall die Internetseiten von Kemper und Slomski in Liebstadt ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.